Angebote zu "Thema" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Mini-Taschenlampe
0,79 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Mini-Taschenlampe, kleines Mitgebsel für den Kindergeburtstag Die Mini-Taschenlampen sind ein tolles Mitgebsel für Partys zum Thema Detektive, Polizei und auch für all die anderen hellen Köpfe. Die kleine Taschenlampe kann super an einem Schlüsselbund befestigt werden und bringt die Augen der kleinen Gäste zum Leuchten. Größe: 2 cm Durchmesser x 3,5 cm Dieser Artikel eignet sich auch sehr gut als Tombolapreis. Auch als Adventskalenderfüllung eine topp Idee, ganz besonders zu dieser dunklen Jahreszeit. Wenn Sie die Taschenlampen nicht erst nach der Party verschenken möchten, können Sie diese für viele Spiele zum Einsatz bringen. Löschen Sie das Licht im Raum und stellen Sie Ihren Gästen verschiedene Suchaufgaben. Wer zuerst mit seinem Lichtkegel erfolgreich war, der hat gewonnen. Die Taschenlampen haben für ihre geringe Größe eine außergewöhnliche Leuchtkraft. Auch zu einer Nachtwanderung in bekanntem Terrain eine perfekte Begleitung. Sie erhalten den Artikel bunt gemischt in den Farben rot, blau, lila, und grün. Ein Mitgebsel, das allen Kindern viel Spaß macht. Die Batterien sind enthalten und können auch ausgewechselt werden. Bitte entsorgen Sie die Batterien fachgerecht. Jede Taschenlampe inkl. 2x Knopfzelle Typ AG10 der Verkauf erfolgt stückweise, eine Farbwahl ist leider nicht möglich

Anbieter: Locamo
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
c't DSGVO 2020 - Was 2020 wirklich wichtig wird...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein ereignisreiches Datenschutz-Jahr ist seit der Veröffentlichung der ersten Auflage des DSGVO-Sonderhefts verstrichen. Es hat sich viel getan. Inzwischen haben die Datenschutzbehörden die ersten Millionenbußgelder verhängt, etliche Datenskandale haben für großes Aufsehen gesorgt und Gerichte hatten über DSGVO-Streitigkeiten zu entscheiden. Von Rechtssicherheit im Bereich des Datenschutzes kann jedoch noch lange keine Rede sein. Deswegen heißt es: Am Ball bleiben! Daher waren die Autoren des Sonderheftes, die sich als Juristen täglich mit dieser Thematik beschäftigen, nicht untätig und haben sich weiterhin intensiv mit datenschutzrechtlichen Fragestellungen auseinandergesetzt. Ihre Erfahrungen haben sie in die zweite Auflage des Sonderheftes einfließen lassen. Alle Artikel wurden aktualisiert, viele neue Beiträge sind hinzugekommen und eigens für die beiliegende DVD wurde ein weiteres Webinar produziert. Um wirklich alle Sinne anzusprechen, gibt's auch noch was zum Hören. 2019 startete die Serie c't Datenschutz-Podcast "Auslegungssache" gestartet. Die bislang veröffentlichten Episoden sind ebenfalls auf der DVD enthalten. Das c't DSGVO richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige, Website-Betreiber, Vereine, Admins, Fotografen und Datenschutzbeauftragte. Es versteht sich als Praxisleitfaden für all diejenigen, die personenbezogene Daten selbst oder im Auftrag verarbeiten. Praxisnah erklären die Autoren die Gesetzestexte, veranschaulicht durch Übersichten, Checklisten, FAQs, Podcasts sowie einem Webinar. Ergänzt wurde die neue Ausgabe mit aktuellen Problemstellungen, die in den vergangenen Monaten entstanden sind. Mit einer kommentierten Musterantwort für Auskunftsersuchen steht eine Vorlage zur Verfügung. Was passiert mit Kundendaten beim Kauf oder Verkauf eines Unternehmens? Auch diese Fragen zum Thema Datenweitergabe und Übertragung von Kundendaten werden beantwortet. Im Bereich Bußgelder, Sanktionen und Schadenersatz ist im vergangenen Jahr viel passiert. Die Autoren stellen Fälle aus dem In- und Ausland vor und erklären, worauf besonders geachtet werden muss. Nicht nur Privatpersonen nutzen Facebook und Co. - auch Unternehmen pflegen Ihre Kontakte über Social-Media-Kanäle. Wo es dabei gefährlich werden kann, lesen Sie in der c't DSGVO. Das Sonderheft enthält noch mehr Muster, Checklisten, Beispieldokumente und weiterführende Links - diesmal auch auf der DVD. Unterstützung bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben gibt das Webinar "Recht für Admins - Was Techniker über den Datenschutz wissen müssen!" - von der Löschverpflichtung über Abschätzung von Datenschutzrisiken bis zum korrekten Umgang mit neuen Auskunfts-, Lösch- und Meldepflichten. Für Käufer der digitalen Version sind alle Inhalte der Heft-DVD als Download verfügbar.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
c't DSGVO 2020 - Was 2020 wirklich wichtig wird...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein ereignisreiches Datenschutz-Jahr ist seit der Veröffentlichung der ersten Auflage des DSGVO-Sonderhefts verstrichen. Es hat sich viel getan. Inzwischen haben die Datenschutzbehörden die ersten Millionenbußgelder verhängt, etliche Datenskandale haben für großes Aufsehen gesorgt und Gerichte hatten über DSGVO-Streitigkeiten zu entscheiden. Von Rechtssicherheit im Bereich des Datenschutzes kann jedoch noch lange keine Rede sein. Deswegen heißt es: Am Ball bleiben! Daher waren die Autoren des Sonderheftes, die sich als Juristen täglich mit dieser Thematik beschäftigen, nicht untätig und haben sich weiterhin intensiv mit datenschutzrechtlichen Fragestellungen auseinandergesetzt. Ihre Erfahrungen haben sie in die zweite Auflage des Sonderheftes einfließen lassen. Alle Artikel wurden aktualisiert, viele neue Beiträge sind hinzugekommen und eigens für die beiliegende DVD wurde ein weiteres Webinar produziert. Um wirklich alle Sinne anzusprechen, gibt's auch noch was zum Hören. 2019 startete die Serie c't Datenschutz-Podcast "Auslegungssache" gestartet. Die bislang veröffentlichten Episoden sind ebenfalls auf der DVD enthalten. Das c't DSGVO richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige, Website-Betreiber, Vereine, Admins, Fotografen und Datenschutzbeauftragte. Es versteht sich als Praxisleitfaden für all diejenigen, die personenbezogene Daten selbst oder im Auftrag verarbeiten. Praxisnah erklären die Autoren die Gesetzestexte, veranschaulicht durch Übersichten, Checklisten, FAQs, Podcasts sowie einem Webinar. Ergänzt wurde die neue Ausgabe mit aktuellen Problemstellungen, die in den vergangenen Monaten entstanden sind. Mit einer kommentierten Musterantwort für Auskunftsersuchen steht eine Vorlage zur Verfügung. Was passiert mit Kundendaten beim Kauf oder Verkauf eines Unternehmens? Auch diese Fragen zum Thema Datenweitergabe und Übertragung von Kundendaten werden beantwortet. Im Bereich Bußgelder, Sanktionen und Schadenersatz ist im vergangenen Jahr viel passiert. Die Autoren stellen Fälle aus dem In- und Ausland vor und erklären, worauf besonders geachtet werden muss. Nicht nur Privatpersonen nutzen Facebook und Co. - auch Unternehmen pflegen Ihre Kontakte über Social-Media-Kanäle. Wo es dabei gefährlich werden kann, lesen Sie in der c't DSGVO. Das Sonderheft enthält noch mehr Muster, Checklisten, Beispieldokumente und weiterführende Links - diesmal auch auf der DVD. Unterstützung bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben gibt das Webinar "Recht für Admins - Was Techniker über den Datenschutz wissen müssen!" - von der Löschverpflichtung über Abschätzung von Datenschutzrisiken bis zum korrekten Umgang mit neuen Auskunfts-, Lösch- und Meldepflichten. Für Käufer der digitalen Version sind alle Inhalte der Heft-DVD als Download verfügbar.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Kulturfinanzierung durch Nebeneinnahmen am Beis...
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Empirische Kulturwissenschaften, Note: 2, Universität Lüneburg (Angewandte Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Perspektiven der Kulturfinanzierung, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Merchandising findet mittlerweile in so vielen kulturellen Bereichen statt, dass man vielfach bereits vom Produktverbund sprechen kann: Fiktive Figuren oder Embleme erscheinen in unterschiedlichen Medien (z.B. Pumuckl: im Fernsehen, im Buch, als Held eines Comic-Hefts, auf der Hörspiel-Cassette, auf Video oder DVD), aber auch auf medienfremden Artikeln wie Tassen, Radiergummies oder Bettwäsche. Private Radiosender machen ein Zusatzgeschäft durch den Verkauf von CDs (mit Musik, aber auch mit beliebten Blödel-Moderatoren), Maskottchen und ähnlichem. Und auch in staatlichen Museen wurden die Zeichen der Zeit erkannt, so dass der interessierte Besucher in den zugehörigen Museumsshops 'Kunst-Souvenirs' erwerben kann. Der Ursprung und das Vorbild für die Lizenzgeschäfte aller Sparten (auch die nicht kulturellen, z.B. Fan-Artikel im Sportsektor) liegen in den USA, und zwar im Fernsehgeschäft. Während auch andere kulturelle Sparten interessante Untersuchungsfelder zum Thema Merchandising liefern, widmet sich diese Arbeit aufgrund des gesteckten Rahmens einem Teilbereich der Alltagskultur, hier: des Fernsehens, und aufgrund der Sonderrolle innerhalb des Themenkomplexes 'Fernsehen und Merchandising' dem Aspekt 'Kinderfernsehen und Merchandising'. Der erste bekannte Merchandising-Fall hat sich 1904 in Amerika ereignet, als die Brown Shoe Company das Recht an der Comic-Figur Buster Brown erwarb, um damit für eine internationale Messe für Kinderschuhe zu werben. Der Fall ist in mehrfacher Hinsicht klassisch: 1. Zwischen der Figur selbst und dem Artikel, mit dem sie in Verbindung gebracht wird, besteht kein unmittelbarer Zusammenhang. 2. Die Figur stammt aus einem Comic, es ist eine fiktive Figur mit positiven Eigenschaften.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Kulturfinanzierung durch Nebeneinnahmen am Beis...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Empirische Kulturwissenschaften, Note: 2, Universität Lüneburg (Angewandte Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Perspektiven der Kulturfinanzierung, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Merchandising findet mittlerweile in so vielen kulturellen Bereichen statt, dass man vielfach bereits vom Produktverbund sprechen kann: Fiktive Figuren oder Embleme erscheinen in unterschiedlichen Medien (z.B. Pumuckl: im Fernsehen, im Buch, als Held eines Comic-Hefts, auf der Hörspiel-Cassette, auf Video oder DVD), aber auch auf medienfremden Artikeln wie Tassen, Radiergummies oder Bettwäsche. Private Radiosender machen ein Zusatzgeschäft durch den Verkauf von CDs (mit Musik, aber auch mit beliebten Blödel-Moderatoren), Maskottchen und ähnlichem. Und auch in staatlichen Museen wurden die Zeichen der Zeit erkannt, so dass der interessierte Besucher in den zugehörigen Museumsshops 'Kunst-Souvenirs' erwerben kann. Der Ursprung und das Vorbild für die Lizenzgeschäfte aller Sparten (auch die nicht kulturellen, z.B. Fan-Artikel im Sportsektor) liegen in den USA, und zwar im Fernsehgeschäft. Während auch andere kulturelle Sparten interessante Untersuchungsfelder zum Thema Merchandising liefern, widmet sich diese Arbeit aufgrund des gesteckten Rahmens einem Teilbereich der Alltagskultur, hier: des Fernsehens, und aufgrund der Sonderrolle innerhalb des Themenkomplexes 'Fernsehen und Merchandising' dem Aspekt 'Kinderfernsehen und Merchandising'. Der erste bekannte Merchandising-Fall hat sich 1904 in Amerika ereignet, als die Brown Shoe Company das Recht an der Comic-Figur Buster Brown erwarb, um damit für eine internationale Messe für Kinderschuhe zu werben. Der Fall ist in mehrfacher Hinsicht klassisch: 1. Zwischen der Figur selbst und dem Artikel, mit dem sie in Verbindung gebracht wird, besteht kein unmittelbarer Zusammenhang. 2. Die Figur stammt aus einem Comic, es ist eine fiktive Figur mit positiven Eigenschaften.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot